www.geburtsfilm.de

Dokumentarfilme
zum Thema Geburt

 

 

 

Mein kleines Kind
Pränatale Diagnostik – danach ...

von Katja Baumgarten
in Zusammenarbeit
mit Gisela Tuchtenhagen (Kamera)

DVD-9 ISBN 978-300013014-4

Homepage zum Film

DVD-Mein kleines Kind

Inhalt

"Mein kleines Kind" Originalfassung: 88 Minuten
"Sie müssen entscheiden!" Kurzfassung: 40 Minuten
Untertitel: deutsch, englisch, französisch, spanisch, italienisch, russisch, tschechisch, polnisch

Bonus

Interview von Sandra Maischberger mit Katja Baumgarten
aus "Menschen bei Maischberger", 15 Minuten, WDR, 3. Februar 2004

Arbeitsmaterial und Texte zum Thema Pränataldiagnostik als PDF-Dateien zum Ausdrucken am PC
im ROM-Teil der DVD-9:

Marina Kayser-Springorum – Der Weg ins Leben
Gedanken zur ärztlichen Aufgabe im Sinne von Salutogenese

Dr. Lothar Kindermann – Immagination und Gegenüber
Innere Vorstellungen, die das ärztliche Handeln leiten

Katja Baumgarten – Zum Film „Mein kleines Kind“

Joseph Lederle – Filmkritik „Mein kleines Kind“
Rezension zum Kinostart des autobiografischen Dokumentarfilms

Dr. Robin Schwerdtfeger – Zur eigenen Entscheidung finden
Beratungsaufgaben in der gynäkologischen Praxis: Was kann die Pränataldiagnostik leisten?

Prof. Dr. Barbara Duden – Die verrechnete Hoffnung
Über das Buch von Sikja Samerski: Pränatale Diagnostik verheißt Sicherheit, schafft aber
das Gegenteil und stürzt Schwangere in eine fatale Entscheidungsfalle

Martina Eirich – Schadensfall Kind
Interview mit der Juristin Ulrike Riedel, die die höchstrichterliche Rechtsprechung zur
Arztthaftung bei unerwünschter Geburt eines gesunden, kranken oder behinderten Kindes
untersucht hat

Katja Baumgarten – Wieder selbst entscheiden können
Interview mit Annegret Braun, Leiterin der Beratungsstelle PUA | Teil 1
Die Kinderkrankenschwester und Diakonin berät Eltern vor der pränatalen Diagnostik

Katja Baumgarten – Brücken schlagen und Leid verwandeln
Interview mit Annegret Braun | Teil 2
Die Entstehungsgeschichte der Beratungsstelle PUA in Stuttgart

Katja Baumgarten – Keine Angst vor der Angst
Interview mit Annegret Braun | Teil 3
Bei Problemschwangerschaften sollte ein tragfähiges Netz für die Familie geknüpft werden

Katja Baumgarten – Sterben muss nicht leiden sein
Interview mit Annegret Braun | Teil 4
Über die Begleitung von Kindern, die nicht oder nicht lange leben können

Stefanie Günzler-Weismann – Mein Kind hat einen Herzfehler
Teil 1 | Vortrag vor Ärzten, die auf Ultraschalldiagnostik spezialisiert sind

Stefanie Günzler-Weismann – Tom - Gratwanderung zu Beginn
Teil 2 | Einer schwer Weg stand bei der Diagnose „Hypoplastische Linksherzsyndrom“ bevor

Monika Jaquier – Anouk - Leben und Sterben
Bericht einer Mutter: In der 22. Schwangerschaftswoche erfuhr sie für ihr viertes Kind die
Diagnose „Anencephalie“

Anette Hollender – Emma Olivia, 10. September 2000 – 7. März 2001
Als Emma geboren wurde, wußten ihre Eltern nicht, dass ihre Tochter schwerst behindert
zur Welt kommen würde

Karin Scheidemann – Abschied von Anna
Zwischen Diagnose und dem Schwangerschaftsabbruch waren fünf Tage Zeit für die
Entscheidung

Dr. Angelica Ensel – Dazwischen
Die Hebamme und Etnologin hat Hebammen befragt, die späte Abbrüche nach Pränataler
Diagnostik begleiten

Eva Cignacco – Ethisches Dilemma
Welches Verhältnis haben Hebammen zum selektiven Schwangerschaftsabbruch bei fetaler
Indikation? Die erste qualitative Studie im deutschsprachigen Raum stammt aus der Schweiz

Martina Eirich – Alltag Spätabbruch
In der Frauenklinik der Berliner Charité finden circa 150 Fetozide im Jahr statt

Anhang – Gesetzestexte (Auszüge)
Anhang – Adressen
Anhang – weitere PDF-Dateien im ROM-Teil der DVD


Folgende PDF-Dateien befinden sich ebenfalls im ROM-Teil der DVD „Mein kleines Kind“
im Ordner BONUS_INFO. Sie können am PC ausgedruckt werden.
Die kleine Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie gibt einen Einblick in das große Spektrum der fachlichen Positionen, der professionellen Angebote und der Selbsthilfeinitiativen von Eltern. Dank an alle Organisationen und Initiativen, die die PDF-Dateien Ihrer Druckschriften für die DVD zur Verfügung gestellt haben. Aktuelle Informationen sind zu einem späteren Zeitpunkt dort direkt zu erhalten. (Stand 2007)

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)
1.1 Infoblatt Pränataldiagnostik
1.2 Schwangerschaftserleben und Pränataldiagnostik – Repräsentative Befragung
Schwangerer zum Thema Pränataldiagnostik (2006)

Bund deutscher Hebammen (BDH)
2a. Hebammen-Standpunkte Pränatale Diagnostik (Stand 000)
Bund freiberuflicher Hebammen (BfHD)
2b. Stellungnahme zur Anhörung der Enquete-Kommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“ am 30. Mai 2005 in Berlin im Deutschen Bundestag

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG)
3. Positionspapier Pränataldiagnostik und möglicher Schwangerschaftsabbruch
(Stand September 2004)

PUA – Beratungsstelle der Diakonie (Stuttgart)
4.1 PUA Beratungsstelle für Pränatale Untersuchung und Aufklärung
4.2 Stellungnahme zur Anhörung der Enquete-Kommission „Ethik und Recht der modernen Medizin“ am 30. Mai 2005 in Berlin im Deutschen Bundestag
4.3 Stellungnahme zur politischen Debatte um die Vermeidung von Spätabbrüchen nach Pränataldiagnostik (006)

Beratungsstelle für natürliche Geburt und Elternsein e.V. (München)
5.1 Fachstelle Pränataldiagnostik
5.2 Viva Nova - Selbsthilfegruppe:
Nach pränataldiagnostischem Befund „Kindliche Fehlbildung“
5.3 Sternenkinder6 Cara e.V. – Beratungsstelle (Bremen)
Interdisziplinäres Forum Pränataldiagnostik Berlin e.V.

6 Cara e.V. – Beratungsstelle (Bremen)

Interdisziplinäres Forum Pränataldiagnostik Berlin e.V.
7.0 Vereinsstatut
7.1 Untersuchungen / Pränataldiagnostik
Informationsblatt, Adressen von Beratungsstellen in Berlin
7.2 Bei der Diagnose einer Fehlbildung oder nicht behandelbaren
Informationsbroschüre, Adressen von Beratungsstellen in Berlin
7.3 Nach Entscheidung zum späten Schwangerschaftsabbruch
Informationsbroschüre, Adressen von Beratungsstellen in Berlin

Leona e.V.
8.1 Selbsthilfe Verein für Eltern chromosomal geschädigter Kinder
8.2 Pränatale Diagnostik
Adressen und Informationen, Literaturhinweise, Erfahrungsberichte
(Stand September 2004)

Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (BVHK)
9.1 Der Verband
9.2 Broschüre Pränatale Diagnostik

Down-Syndrom InfoCenter
10.1 Die Beratungsstelle
10.2 Für Ärzte: Das Diagnosegespräch

11 Down-Syndrom Hannover e.V.

12 Infoblatt Kinder mit Anencephalie

13 Leere Wiege – ein Angebot der Henriettenstiftung Hannover
Tröstende Begleitung für Eltern

Netzwerk gegen Selektion durch Pränataldiagnostik
14.1 Schulkampagne – Information zur Aufklärungsinitiative
14.2 Schulkampagne zu den Auswirkungen vorgeburtlicher Diagnostik
14.3 Arbeitsstelle Pränataldiagnostik/Reproduktionsmedizin

DER SPIEGEL
15 Fluch und Segen – Artikel zum Thema Pränataldiagnostik (April 2007)

Preise und Bestellung